Wiemannsbuchtschacht - Betriebsabteilung Bergwerkswohlfahrt

Die tiefen Baue im Felde Bergwerkswohlfahrt sind durch den Wiemannsbuchtschacht aufgeschlossen, der bis zur 19ten Sohle 716 m tief ist. Ganz im Nordosten ist der Bergwerksglücker Gang durch eine Rollochanlage mit Seilfahrteinrichtung erschlossen. Teufe 716,71 m unter Rasenhängebang, 3,50 Ø Koepe-Fördermaschine mit Drehstromantrieb 140 KW Förderseil 32 mm Ø mit Polypropylen-Seele

Knesebeckschacht

Weiter östlich liegt der Knesebeckschacht, der dort die Aufgabe als Seilfahrt- und Materialschacht, als Hydrokompressoranlage und als Wetterschacht für das östliche Baufeld der Grube dient. Er ging bis zu 13ten Sohle. Teufe 518,29 m unter Rasenhängebank, 3,50 Ø Trommel-Fördermaschine mit Drehstromantrieb 125 KW Förderseil Ø 22 mm

Achenbachschacht - Betriebsabteilung Hilfe Gottes Der Achenbachschacht liegt auf der Grube Hilfe Gottes und dient als Hauptförderschacht und Seilfahrtschacht. Er ist bis unter die tiefste Sohle, die 19te, 714 m tief abgeteuft. Hier ist noch eine Subsohle aufgefahren, die der Beschickung der automatischen Schachtförderung dient. Teufe 713,51 m unter Rasenhängebank, 4,0 m Ø Gleichstrom-Koepe-Fördermaschine mit 6m Ø Treibscheibe 1250KW, 9 t Nutzlast Förderseil 50mm Ø

Westchacht Im Westfeld liegt der Westschacht, der dort die Aufgabe als Wetter-, Seilfahrt- und Materialschacht hat. Er ging bis zur 14ten Sohle. Teufe 518,29 m unter Rasenhängebank, 3,50 Ø Trommel-Fördermaschine mit Drehstromantrieb 125 KW Förderseil Ø 22 mm
Quelle: F. Ahrend
© Michael Myler 2000 - 2019
michael-myler.de Private Homepage von Michael Myler
Schachtanlagen